Weihnachtsbaum meets Weihnachtsgeschäft

Ausgerechnet im Elektro-Fachgeschäft bin ich heute dem Weihnachtsbaum-Symbol gleich mehrfach begegnet. Einmal habe ich es unter den Artikeln erspäht: einen Weihnachtsbaum aus transparentem Kunststoff mit silberfarbener Stern-Spitze, ungefähr 15 cm hoch, der an den USB-Port des PCs angeschlossen werden kann und dann, laut Beschreibung, angeblich in 7 verschiedenen Farben leuchtet. Ganz schön skurril! Trotzdem habe ich einen Moment überlegt, ob ich ihn für meine erst noch zu schaffende Weihnachtsbaum-Sammlung erwerben soll. Dem Fest schon angemessener waren da die großformatigen Weihnachtsbaum-Kreationen verschiedener Kindergärten der Stadt: 9 von ihnen haben im jeweils gleichen Format, so ca. 1m X 50 cm aus Papier, Pappe und teilweise auch anderen Materialien Kollagen, Assemblagen und dreidimensionale Objekte in Form eines Weihnachtsbaums geschaffen, die ich rührend fand. Vor allem wegen der Platzierung an der Wand im Eingangsbereich eines Elektrogeschäfts. Aber schön, so hat Kunst jeglicher Form vielleicht künftig eine Chance, wirklich ihre Wirkungen entfalten zu können. Und da ist ein Geschäft, in dem um diese Zeit vor allem Weihnachtsgeschenke gekauft werden und die Menschen also beim Thema sind, gar nicht der ungeeignetste Ort.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .