Waschküchenatmosphäre

Diese Tage lassen an den tropischen Regenwald denken. Dieser Wechsel zwischen Regen und sonnigen Phasen, die die Feuchtigkeit sogleich wieder verdunsten lassen, erzeugen diese Waschküchenatmosphäre, die eigentlich jeden unkonzentriert werden lässt. So wirkt diese Zeit vor dem Höhepunkt des Sommerurlaubs eher lähmend. Gut, um Begonnenes weiterzuführen und abzuschließen. Eher schwierig dagegen, Neues zu beginnen. Immerhin, die Regentonnen sind wieder halb gefüllt. So retten wir uns doch noch vor dem Gießwassernotstand. Wenn es wieder trockener wird, werden wir diese Vorräte dringend brauchen, u. a. für die drei wachsenden „Wunder-Bäume“.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .