Vor dem ersten hellen Grün

Na ja, ganz so berauschend, wie der Wetterbericht vermuten ließ, war dann dieser als frühlingshaft angekündigte Tag doch nicht. Für mich ist das Kriterium weniger die Temperatur, die natürlich nach Monaten Kälte durchaus einen Kontrast darstellte. Entscheidend für mich das Licht, ob die Sonne durchkommt oder von milchigem Hochnebel oder gar Wolken ferngehalten wird. Dann nämlich tut ein Spaziergang nicht wirklich gut, kann er auch am arbeitsfreien Sonntag nicht wirklich entspannend wirken. Also: es kann nur besser werden. Und wenn die nächsten Tage erstmal wieder einige Grade kälter werden, ist das nicht schlimm, solange sich das Licht durchsetzt. Und beim nächsten Anlauf soll der Frühling dann wirklich kommen. Bitte nicht nur mit Hasel- und Erlenblüte, sondern endlich wieder mit dem frischen hellen Grün der ersten Blätter und der ebenso hellgrünen Blüten des Spitzahorns.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .