Vatikanisch-Österreichische Bäume

Nachdem Monika Maria aus Oberösterreich mir heute einen weiteren Wunsch geschickt hat, las ich eine Nachricht, nach der die diesjährigen Christbäume des Vatikans aus Oberösterreich kommen.

Für die Bereitstellenden sicherlich eine große Ehre, und so war auch die ,,Verabschiedung“ ein feierliches Ritual:

32 Christbäume aus OÖ für den Vatikan
VORDERWEIßENBACH. 32 Christbäume für den Vatikan wurden am Samstag in Vorderweißenbach feierlich verabschiedet.

Oberösterreich sei stolz, nach 1989 (damals kam der Baum aus Kopfing) wieder die Christbäume in den Vatikan bringen zu können. Ein Christbaum sei ein Symbol für die Weihnachtsbotschaft von „Friede den Menschen auf Erden“, sagte Landeshauptmann Josef Pühringer. Die Christbäume stammen von der H. R. Fürst Starhemberg’schen Familienstiftung. Georg Starhemberg war selbst bei der Verabschiedung der Bäume anwesend.

Umrahmt wurde die Feier von der Stadtmusikkapelle Eferding, die Segnung der Bäume nahmen Pfarrer Erich Weichselbaumer aus Eferding und Pfarrer P. Petrus Mittermüllner aus Vorderweißenbach vor. Dazu gab es einen Ehrensalut durch das Bürgerschützenkorps Bad Leonfelden.

Die Fichte für den Petersplatz ist 30,5 Meter lang und rund sieben Tonnen schwer.

Für den Landeshauptmann gab es selbst gebastelten Christbaumschmuck von Eferdinger Kindern.

OÖNachrichten vom 05.12.2005

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .