Überleben

Das Gewitter und damit der erste Regen seit Wochen liegt förmlich in der Luft. Wenn es uns auch nicht erreicht und nur in anderen Regionen der Republik wütet. Wie sehr sehnt man sich nach einer nassen Abwechslung und der damit verbundenen Abkühlung der wie eine dichte Masse wirkenden Luft. Immerhin wehte heute ein leichter Wind, der das Schwitzen etwas eingedämmt hat. Ich wundere mich, dass trotz des Klimastress die großflächig durch den Unfall entrindete Linde sich so gut hält. Ein Blick in die Krone lässt keinerlei Schockreaktion oder Verwelken erkennen. Es ist so, als ob sie es einfach ignorierte und beschlossen hätte zu überleben. Hoffentlich zeigen sich nicht in einigen Jahren dann schädliche Folgewirkungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website nutzt das Plugin Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Kommentardaten verarbeitet werden.