Verbundenheit mittels Kunsthandwerk vs. Kunst

Es ist schön, nach längerer Zeit wieder ein Baumkreis-Armband herstellen zu können. Es gab in diesem Jahr zwar schon einige Gelegenheiten, aber es ist eben immer noch eine Seltenheit, was ganz gut ist, handelt es sich doch um etwas ganz Besonderes. Jedenfalls ist mir nicht bekannt, dass anderswo ein vergleichbares Angebot existiert. Die Anfragen diesbezüglich kommen grundsätzlich von Menschen, die den Bäumen in besonderer Weise verbunden sind, so auch in diesem Fall. Und auch, wenn mir die Interessenten nicht persönlich bekannt sind, entsteht allein durch dieses Interesse eine über das gemeinsame Thema gesteuerte Verbindung, die an der Symbolform eng geführt wird. Das ist es, was die kunsthandwerkliche Arbeit mit der künstlerischen gemein hat. Gerade deshalb ist die Wunschbaum-Manufaktur für mich auch eine konsequente Fortführung früherer bildhauerischer Bemühungen.

Der Erde verbunden

Mein Plan, am Wochenende den Maulbeerbaum zurückzuschneiden, wird wohl nicht aufgehen. Ausgerechnet für Samstag und Sonntag ist ein Temperatursturz angesagt, nachdem wir aktuell zwischen sehr sonnigen und hellen Tagen und eher durchwachsenen hin- und her schwanken. Es heißt, ältere hätte mit diesen häufigen Wechseln zunehmend Probleme. Ich würde sagen, es ist keine Frage des Alters, sondern hängt von dieser schwer definierbaren Wetterfühligkeit ab, die individuell sehr unterschiedlich ausgeprägt ist. Wenn man in der Hinsicht sensibler ist, treten ohnehin vorhandene Handicaps umso stärker in Erscheinung. Einfach weil eine Schwelle überschritten wird, die andere gar nicht erreichen. Vielleicht ist das Ausdruck einer größeren Offenheit gegenüber der natürlichen Umwelt, wie sie häufig genannt wird. Man könnte auch sagen gegenüber allem Lebenden, was nicht Mensch ist. Vielleicht ist es auch einfach nur eine biologische Programmierung, die in den Genen liegt und der keine darüber hinaus reichende Bedeutung zukommt. Ich tendiere allerdings aus meiner Erfahrung zu der zuerst genannten Erklärung, nehme ich an mir selbst doch eine besondere Erdverbundenheit wahr. Die ist noch grundlegender als die empfundene Verbundenheit zu den Pflanzen und speziell gegenüber den Bäumen. Vielleicht weil die ebenso in der Erde verwurzelt sind und die Erde wiederum eine Grundlage für alles bildet, was in und auf ihr wächst.