Sorge um den Feigenbaum

Der Mittagsspaziergang ist sehr angenehm, trotz der Kälte. Aber das Licht ist eben einmalig. Alles andere dagegen wird durch den Dauerforst ziemlich gewöhnungsbedürftig. Heute ist mir die Hand einmal beinahe an der Türklinke hängen geblieben, so unterkühlt war das Metall. Große Sorgen mache ich mir jetzt um unseren Feigenbaum. Der Stamm ist inzwischen zwar schon so stark, dass nichts passieren wird. Aber die ganzen jungen Triebe werden unter diesen Temperaturen leiden. Wenn es noch länger so bleibt, müssen wir wohl wieder mit einigen Frostschäden rechnen. Und das heißt: Der Baum wird lange brauchen, bis er im Frühjahr neu ausschlägt. Wieder ein Anlauf von vorne. Hoffentlich fallen die Schäden nicht allzu groß aus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .