Sonntagssommerausflug

Auf die Wettervorhersagen kann man sich gar nicht mehr verlassen. Da vertraue ich lieber auf meine eigenen feinen Antennen. Und die zeigen zumindest stärkere Wechsel sehr zuverlässig an. Der Tag war für einen Ausflug wie geschaffen. Und der Flohmarkt, den wir schon seit Jahren nicht mehr besucht hatten, stellte sich als außerordentlich ausgehend heraus. Ca. 3 Stunden konnten wir uns dort problemlos aufhalten, bis irgendwann vor lauter Schauen und beißender Sonne die Aufnahmefähigkeit nachließ. Immerhin unsere Stärkung konnten wir unter einem schattigen Baum in erholsamer Kühle zu uns nehmen. Auch hatten sich die meisten Händler unter Bäumen eingerichtet, so dass der lange Aufenthalt dort sicher ganz gut verträglich war. Auf dem Rückweg entdeckte M. am Straßenrand die von ihr so genannten ,,Pantöffelchen“. Erst auf Nachfrage konnte ich herausfinden, dass sie den Rainfarn meinte. Kurzerhand habe ich angehalten, und dank der immer griffbereiten Gartenschere konnten wir einen ganzen Strauß davon einsammeln. Ich denke, M. wird einen kleinen Kranz binden. Das fände ich schöner, als den Rainfarn bloß in einen größeren Sommergräserkranz einzuarbeiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .