Sommer-Kräuter-Segnung

Kräuterstrauß zu Mariä Himmelfahrt 2008

Mariä Himmelfahrt und die traditionelle Kräutersegnung gehört für mich zu den schönsten kirchlichen Feiertagen überhaupt. So in der Mitte des Hochsommers sind die Kräuter und Blumen Ausdruck überbordenden Wachstums, das die Sonne und das Licht in sich zum Ausdruck bringt und konserviert. Das kann man sehr schön auch an diesem Strauß erkennen, den M. und V. vor zwei Tagen frisch zusammengetragen haben und der jetzt in der Küche hängt. Er hat den letztjährigen abgelöst, den ich wohl in den nächsten Tagen verbrennen werde. Der Tag war wie geschaffen für dieses Fest. Anders als angekündigt, konnten wir uns an der spätsommerlichen Wärme und diesem warmen Licht erfreuen, das schon am Vormittag zu sehen war und sich bis in den Abend gehalten hat. Der kurze Spaziergang am Nachmittag passte so schön in dieses Bild. Wir haben Hagebuttenzweige geschnitten, ziemlich lange, denn M. will sie in verschiedenen hohen Vasen arrangieren. Daneben haben wir auch noch einige Pfaffenhütchenzweige mitgenommen, die allerdings dieses Jahr nicht so leuchtend rosa erscheinen wie sonst üblich. Und eine Besonderheit, der sich V. nicht entziehen konnte: Zwei Schlafäpfel, die sich bekanntlich besonders gerne an den Heckenrosen festsetzen. Tatsächlich sind sie sehr dekorativ, über ihr weniger anheimelndes Inneres geschickt hinwegtäuschend.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .