Rückzugsgedanken

Bei den Blumen weiß man nicht so genau, ob man sie genau so intensiv gießen soll wie den Sommer über, oder ob ihnen die Feuchtigkeit wegen der Nachfröste doch eher schadet. Zumindest der Wandelröschenstock hat heute jedenfalls sehr die Blätter hängen lassen. Es scheint, er ist erschrocken angesichts des fast winterlich anmutenden Temperaturabsturzes. Eine weitere Verrücktheit in diesem durchweg unberechenbaren Wetterjahr. Ich kann mich nicht erinnern, dass wir im letzen Jahrzehnt keinen Indian Summer hatten. Die zweite und dritte Septemberwoche, manchmal auch schon die erste und später noch die letzte Woche des Monats September waren immer von dieser einmaligen spätsommerlichen und doch schon an Herbst erinnernden Wärme gekennzeichnet. Diese besondere Wärme, die wohl jeder schon einmal erlebt hat, bildet zusammen mit dem rotbraungoldenen Herbstlaub das typische Herbst-Feeling. Bei diesen Erscheinungen weiß jeder: Wir können uns jetzt auf die letzten warmen Tage freuen, bald fallen die Blätter, die gerade dabei sind, ihr Chlorophyll aufzulösen, wodurch die roten Blattfarbbestandteile hervortreten und die Blätter gleichzeitig brüchig machen. Und wenn sie nach diesen meist gemütlich wirkenden Tagen alle heruntergerfallen sind, dann ist eben Winter. Dann stehen die Bäume in ihrem reinen Stamm-Äste-Gerüst vor uns, und wir selber sehen uns geneigt, uns zurückzuziehen. In uns selber meist, in den engeren Kreis der Familie und Freunde. Und diese Entwicklung geht weiter bis zum Tag der größten Dunkelheit, der auch gleichzeitig die Wende markiert und den Aufbruch ins neue Jahr signalisiert. Man glaubt es kaum, aber tatsächlich: Weihnachten ist in spürbarer Nähe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .