Neue Schlaf-Äpfel

Um diese Zeit tauchen die ersten ,,Schlaf-Äpfel“ auf. Das sind diese wuscheligen Gebilde, die sich vereinzelt an den Blättern und Stielen der Heckenrosen bilden und zunächst rätselhaft wirken. Tatsächlich handelt es sich dabei um Nester, in denen sich meist mehrere Larven der Rosengallwespe befinden. In früheren Zeiten soll man diese Gebilde unters Kopfkissen bei Säuglingen gelegt haben, weil man ihnen besonders schlaffördernde Wirkung zugeschrieben hat. Daher der ,,Spitzname“. Ich verbinde die Schlaf-Äpfel mit dem Sommer, denn nur während der warmen Jahreszeit zeigen sie ihre rot-bräunliche Farbe und die flauschige Oberfläche, während sie zum Herbst hin sehr unansehnlich, schwarz-braun und wie verrottet aussehen:

Schlafapfel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website nutzt das Plugin Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Kommentardaten verarbeitet werden.