Namenstage

Namenstage sagen mir selbst ja eher nicht viel. Aber wenn dann jemand an den eigenen Namenstag denkt, ist es trotzdem irgendwie schön. M. denkt immer an meinen, auch wenn ich ihn selbst, wie fast immer, übersehen hätte. Bernhard von Clairvaux, der mittelalterliche Abt und Mystiker, hat immerhin viele Sätze hinterlassen, die anregend wirken und nachdenklich stimmen. Heute hat M. mir folgenden herausgesucht:

„Höre nur auf dein Inneres,
richte die Augen deines Geistes darauf,
und du wirst selbst erleben, wie es geht,
und dadurch lernen.“

Eine Aussage, die gut zu mir passt, auch wenn ich die Empfehlung schon immer verinnerlicht hatte und sie gar nicht benötigt hätte. Oft denke ich an dieses andere schöne Zitat, das man auf Bernhard v. Clairvaux zurückführt, das wie ein Wahlspruch des Baumtagebuchs und meiner übrigen Wunschbaum-Projekte klingt:

„Glaube mir, ich habe es erfahren,
du wirst ein Mehreres in den Wäldern finden als in den Büchern;
Bäume und Steine werden dich lehren,
was kein Lehrmeister dir zu hören gibt.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .