Landschaftserlebnisse

War ein weitgehend schöner, aber recht kühler Tag heute. Wir haben bei unserem Fichtenwäldchen nach dem Holunder gesehen. In der Hoffnung, dass die Früchte noch hängen. Aber es war zu spät, die Vögel hatten alle Beeren schon geholt. Schade, denn ich hätte gerne mal selber frischen Holundersaft gepresst, der recht interessant, aber gewöhnungsbedürftig schmeckt, wie ich vor vier Jahren in Südtirol feststellen konnte. Na ja, dann haben wir eben ein neues Projekt für kommendes Jahr. Im vorderen Abschnitt des Wäldchens, in dem wir eine ganze Reihe von kranken Fichten bereits gefällt hatten, hat sich innerhalb kürzester Zeit der Hartriegel breit gemacht. V. würde die jungen Sträucher gerne ummähen, aber ich habe ihn davon abgehalten, weil ich diesen Strauch sehr mag und ich es außerdem gut finde, wenn er den gerodeten und mit Nadeln überdeckten Fichtenwald ein Stück weit ersetzt. Der Birnbaum, welcher leider nicht mehr auf unserem Grundstück steht, sondern einige Meter daneben, gibt immer wieder interessante Blicke in die Landschaft frei. So sehe ich die Landschaft gerne durch die Brille der Baum-Form. Hier sind zwei Perspektiven dieser Birnbaum-Landschaft:

Baumgabelblick

Baum-Himmel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .