Keine Feigen mehr zu erwarten

Mich hat es eigentlich nicht gestört, aber V. meinte, die Waschbetonstufe im Garten müsste ausgebessert werden. Das war dann doch eine größere Angelegenheit, da er die abgesetzten Platten herausschneiden musste, wobei sie zerbrochen sind. Deshalb musste er neue besorgen und den ganzen Untergrund stabil auffüllen. Wohl ein Werk der Wühlmäuse, die darunter ihre Gänge gegraben haben. Insgesamt können wir uns aber nicht beschweren, denn immerhin hat das ganze über dreißig Jahre gut gehalten. Jedenfalls können wir jetzt wieder sicherer über die kleine Gartentreppe bewegen. Ein Blick heute Nachmittag auf den Feigenbaum hat mir gezeigt, dass keine Chance mehr besteht, dass wir noch reife Früchte ernten können. Sie sind einfach stehen geblieben. Und bei diesen niedrigen Temperaturen und langsam welkendem Laub ist da natürlich nichts mehr zu erwarten. Schade, aber immerhin hat der Baum sich so weit erholt, dass wir hoffnungsvoll auf das Frühjahr blicken können. Jedenfalls wenn der Winter nicht ungewöhnlich kalte Tage und Nächte mit sich bringt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .