Kein Eindruck gleicht dem anderen

Die Baumfrüchte sind teilweise schon überreif. Das konnte ich bei dem kurzen Spaziergang am Abend sehen. Vor allem die Hagebutten bestimmen mit ihrem leuchtenden Rot den Landschaftseindruck. Aber auch die Ebereschen, deren Rot etwas heller und blasser daherkommt. Außerdem ist mir die Rote Heckenkirsche aufgefallen, deren Früchte schon ganz dunkelrot und transparent geworden sind. Schade ist, dass dieses Jahr, vermutlich auf Grund des vielen Regens, das Pfaffenhütchen sehr unschöne Früchte ausgebildet hat. Der eigentlich rosafarbene Mantel wirkt bei den meisten Sträuchern stumpf und grau, und auch der orangene Kern leuchtet nicht so schön wie in den Vorjahren. Kein Jahr verläuft eben wie das andere. Und kein Eindruck lässt sich mit einem vorgängigen vergleichen. Die Spaziergänge sind gerade deswegen wichtig. Um sich an sich selber zu erinnern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .