Jahreszeitliche Botschaft der Bäume

Die Beobachtung trifft tatsächlich zu: Auch nach Aschermittwoch befinden sich die meisten Menschen noch in einer Art Auszeit, ähnlich dem Zustand während der Fastnachtstwoche. Nur paart sich jetzt größere Besinnlichkeit mit der Erwartung eines neuen Aufbruchs in der Natur. Es ist so, als ob man der Natur den Ball zuspielt und von ihr den ersten Anstoß erwartet. Vorher scheint die eigene Bewegung undenkbar. Wie stark sind wir doch von biologischen Umweltbedingungen abhängig. Wenn ich mir vergegenwärtige, woran dies sichtbar wird, fallen mir als erstes die Bäume ein. Denn ihre Zustandsveränderungen markieren uns den Wechsel der Jahreszeiten und signalisieren uns, dass auch von uns jeweils eine aktive Anpassung erwartet wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .