Gleditschienbäumchen

Ich bin gespannt, wie sich die Gleditschienbäumchen dieses Jahr entwickeln. V. meint, ich hätte sie über den Winter zu wenig gegossen. Aber das stimmt nicht. Auch im letzten Jahr sind sie relativ spät gekommen. Meistens kommen die ersten Blatttriebe nicht an der alten Spitze, sondern irgendwo aus der Seite. Die stärksten Exemplare des Vorjahres haben allerdings jetzt schon neue Blätter ausgebildet. Die Bäumchen sind eben unterschiedlich stark vital. So hoffe ich, dass sie nicht noch durch unerwartete Spätfröste Schaden nehmen und wir viel Sonne im Frühling und Sommer erleben. Das wird den Bäumen gut tun und ihr Wachstum beschleunigen. Auch wünsche ich mir, dass der Feigenbaum sich wieder erholt und die Frostschäden der Vorjahre im neuen Wachstumsschub kompensieren kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .