Ginkgo-Stütze

Der Ginkgo kommt von heute Abend an mit nur noch einer Anbindung aus. Die Stütze aus Stahlstab und Aluminiumrohr-Verlängerung wird er zwar noch eine Weile benötigen. Aber der Stamm ist im unteren Abschnitt bereits so stark, dass die Verbindung an der Stelle eigentlich keinen Sinn mehr macht. Nur noch weiter oben bleiben Stamm und Stütze verbunden, so dass auch starker Wind keine Gefahr sein kann. Ein Verfahren, das in den vergangenen Jahren hervorragend funktioniert hat und zudem auch optisch unauffälliger ist als die sonst übliche dreiteilige Stütze mit der Anbindung über Bastseile. Ich bin recht zuversichtlich, dass der Baum in 2-3 Jahren ganz alleine Wind und Wetter standhalten kann. Der höchste im ganzen Garten ist er heute schon.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .