Gesamterscheinung und Details

Die Rätsel-Sträucher, die mich im letzten Frühjahr und Sommer schon beschäftigt haben und die ich teilweise immer noch nicht identifizieren konnte, begegnen mir jetzt wieder. In Parks kommen sie wohl häufig vor, da sie dichtes, aber leicht schneidbares Geäst ausbilden. Auch ist bei ihnen das Blattwerk mit den lange anhaltenden oder sich immer wieder neue bildenden Blüten relativ gleichgewichtig ausgebildet. Das bedeutet, dass bis auf den tiefen Winter ganzjährig mit einem erfrischenden Anblick zu rechnen ist. Sicher werden die meisten, die durch diese Parkanlagen streifen, die positive Atmosphäre schätzen, die letztlich auf die Anwesenheit solcher Sträucher zurück geht. Ebenso sicher werden sie die Blüten als solche gar nicht bewusst wahrnehmen, sondern nur die Gesamtgestalt des Strauchs, der eben dort steht. Wie Sträucher, Bäume und andere Pflanzen eben erwartungsgemäß Teil eines Parks sind. Wenn Sie ihren geplanten Zweck erfüllen ist es gut so. Wer genau hinsieht und mehr sieht als nur die Gesamterscheinung, wird aber sehr viel mehr von jedem Parkbesuch haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .