Gartenausstellung und kulturelle Inszenierung

Heute früh noch das ungemütlichste Regenwetter, und am Nachmittag fast hochsommerlich. Das Wetter spielt mal wieder verrückt. Aber die Aufhellung kam gerade richtig für unseren Besuch bei den ,,Gartenträumen“. Keine großen Überraschungen im Vergleich zu den Vorjahren, aber bei Sonnenschein ist es einfach schön, über das Gelände rund um den Linslerhof zu gehen. Das Gehen und Beobachten ist dabei das Interessanteste. Diesmal haben wir aber auch etwas mitgebracht: Eine Zwerg-Geranienart als Ersatz für die gerade erst gepflanzten Sommerblumen, die von einem Insekt zerfressen wurden. Ein neues mit antiquarischen Abbildungen illustriertes Baumsymbol-Buch, das M. mir bei nächster Gelegenheit schenken möchte. Und ein Metall-Gong, den ich unter verschiedenen Exemplaren mit je unterschiedlichem Klang ausgewählt habe. Er wird meine kleine Sammlung von Klang-Instrumenten erweitern. Bäume spielen bei dieser Ausstellung nur in domestizierter Form, als Bonsai, Buchsbaum oder Zwerg-Kiefer eine Rolle. Spannender sind da schon die auf dem Hofgelände wachsenden Bäume, die das Areal eingrenzen. Die Linden waren dieses Jahr noch nicht so weit, demgegenüber haben sich die Robinien hier länger gehalten als anderswo. Das lässt vermuten, dass die Bienen nun doch noch eine reiche Weide vorfinden und unser Sortiment nicht ganz so einseitig ausfallen muss. Merkwürdig eigentlich, dass die Ausstellung erstmals weniger gut besucht war, ein ganzes Parkplatzareal blieb ungenutzt. Die Menschen mögen es, aber nach so vielen Jahren der Wiederholung ist vermutlich auch so eine Art Ermüdung eingetreten. Wie bei allem, was im weitesten Sinne kultureller Inszenierung zuzurechnen ist, gegen deren Differenzen die Menschen schon fast immun geworden zu sein scheinen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .