Gartenarbeit und Efeu

Mit meinem Seitenentwurf bin ich wieder ein kleines Stück weiter gekommen. Am Nachmittag sind wir dann doch zur Gartenarbeit übergegangen, vielmehr hat M. damit begonnen, und ich habe mich ihr angeschlossen. Den Schwerpunkt habe ich wieder einmal auf die Efeuhecken gelegt. Um die Grotte herum, und entlang der Einfahrtmauer hat der Efeu bei diesem fruchtbaren Klima wieder jede Menge neue Triebe ausgebildet, die teilweise wild hervorstanden und die Hecke zu dicht werden ließen. Am Ende kamen mehrer Säcke Material zusammen. Unglaublich, wie wuchsfreudig diese Art ist. Und offensichtlich fühlt sie sich bei uns auch sehr wohl. Mir gefällt das, denn Efeu hat auf mich schon seit vielen Jahren großen Endruck gemacht. Das zügellose Wachstum, die Unempfindlichkeit, die schönen Blüten und Früchte, die Form der Blätter, die Fähigkeit, sich mittels Haftwurzeln überall festzuklammern, das Streben sich empor zuranken. Das Geheimnisvolle rund um diese Pflanze herum. Ein wenig wundert es mich, dass noch niemand Interesse an einem Efeu-Wunschbaumarmband gezeigt hat. Wo doch so viel Symbolik am Efeu hängt. Na ja, ich will den Shop ohnehin jetzt attraktiver und noch übersichtlicher gestalten, und vielleicht finden die Menschen dann auch zu diesen eher exotischen Produkten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .