Faszination Weihnachtsbaum

Mit dem Schmuck des Weihnachtsbaums bin ich dieses Jahr sehr zufrieden. Und damit mit dem Weihnachtsbaum in seiner Einzigartigkeit. Der Baum hat, wie ich schon erwähnte, einen besonderen Charakter, der ihn von den Vorjahresbäumen unterscheidet. Jetzt wirkt er auch nicht mehr so schmal wie in nacktem Zustand, hat insgesamt durch den Schmuck sozusagen zu sich selbst gefunden. Es war mir diesmal wichtig, nicht zu viel anzubringen. Außerdem wolle ich die Farben auf Rot, Gold und Weiß beschränken. Wie im Vorjahr fand ich dazu die roten Glocken sehr geeignet. Die stehen jetzt in wunderbarem Kontrast zum stark dunkelgrünen kräftigen Nadelkleid des Baums. Ich hoffe, die Nadeln bleiben bis zum 6. Januar so kräftig und satt und der Baum verliert sie nicht. Dann wird er dieses von innen heraus tretende Strahlen bewahren, in dem für mich die Faszination liegt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .