Die geruchliche Essenz des Olivenbaums

Der Geruch von Olivenholz ist auf eine angenehme Weise eigentümlich, da er mit einem gewissen und sehr eindrücklichen Aroma einhergeht. Normalerweise riecht man das gar nicht, aber wenn ich die Perlen mit der Minikreissäge abtrenne, bildet sich ein unsichtbarer Rauch aus gasförmig gewordenem Holz, der die geruchliche Essenz des Baumes freisetzt. Es ist dann, als ob der Olivenbaum noch lebte, als habe er sein Wesen im Holz konserviert und sich damit unsterblich gemacht. Jedenfalls hatte ich bei den 69 Perlen heute jede Menge Gelegenheit, diesen Eindruck zu festigen und diesen besonderen Duft für alle Ewigkeit in meiner Erinnerung zu verankern. Ich denke, das 3er Set für Vater, Mutter und Kind wird zumindest eine Ahnung von dieser Eigenschaft des ehemals lebenden Baumes vermitteln können. Dann aber eher über die Optik des wie marmoriert wirkenden Holzes, das ihm eine besondere Lebendigkeit verleiht und das symbolische Spektrum des Olivenbaums um die Facette des Unergründlichen und nicht ganz fassbaren erweitert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website nutzt das Plugin Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Kommentardaten verarbeitet werden.