Blühende Überraschungen

Der kurze Gang im Stadtpark heute Nachmittag war wieder sehr entspannend. Und immer wieder gibt es Überraschungen. So habe ich an einer Stelle, wo ich einen solchen nicht vermutet hätte, einen weiteren Tulpenbaum entdeckt. Und er trug Blüten, sogar welche, die in Augenhöhe wuchsen, was bei so großen Bäumen selten ist. Ziemlich früh, wenn ich das mit meiner Erinnerung an die jüngeren Tulpenbäume in D. vergleiche, sind sie aber jetzt Mitte Juni schon fast vollständig verblüht, und die ersten Fruchtkerzen sind bereits zu sehen. Schade, denn das wäre nach Jahren endlich einmal die Gelegenheit gewesen, diese wunderbaren Blüten mit der neuen Technik zu fotografieren. Eine weitere Überraschung: Die Esskastanie im Park stand bereits in voller Blüte. Auch das sehr ungewöhnlich, denn die Kastanienblüte bringt man normalerweise mit dem Hochsommer in Verbindung. Wollen wir hoffen, dass sie sich anderswo, in Waldnähe, mehr Zeit lassen. Für die Bienen und den diesjährigen Honigertrag nämlich wäre das gleichzeitige Blühen von Brombeeren und Kastanien weniger günstig. Während die Brombeeren naturgemäß über einen längeren Zeitraum honigen, geht’s bei den Edelkastanien meist rascher. Gerade deswegen ist es besser, wenn sich beide Arten quasi abwechseln. Den großen Einbruch in der Honigernte, den V. vor Wochen noch vorausgesagt hatte, wird es indes nicht geben. Soviel können wir jetzt schon sagen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .