Bäume, Sonnenlicht und Pflanzenbewusstsein

M. hat heute richtig bemerkt, dass meine Laune bei so strahlendem Wetter am besten ist. Licht ist für mich von großer Bedeutung, und wenn es so intensiv strahlt wie an diesem schönen Tag, dann habe ich das Gefühl, irgendwie noch mehr zu Hause zu sein als sonst. So ist es auch wohl kein Zufall, dass ich diesen Nachnamen trage. Eine Ahnung in dieser Richtung hatte ich immer schon. Und auch ist es kein Zufall, dass die Arbeit mit Holz und die Beobachtung von Bäumen bei Sonnenschein eine viel intensivere Qualität hat. Bäume stehen in einer ganz engen Verbindung zur Sonne und dem Licht. Und ich glaube, ihre Rolle als Lebenssymbol hat vor allem damit zu tun. Ihre Gegenwart und Aura vergegenwärtigt uns das Licht. Wir sehen das Licht im Spiegel der Bäume. Und damit natürlich unser höheres Selbst. In diesem Zusammenhang fand ich es außerordentlich interessant, dass Rudolf Steiner in ,,Aus der Akasha-Chronik“ eine Parallelität zwischen der Erde in ihrer Sonnen-Entwicklungsphase und der Ausbildung eines dem Bewusstsein der heutigen Pflanzen vergleichbaren ,,Pflanzen-Bewusstseins“ bei den Menschen während eben dieser Phase feststellt. Das ist eine schöne Erklärung für meine enge Verbindung mit den Bäumen und dem Licht der Sonne.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .