Aufgeklärtes Waldbild

Nun also auch ein Comic-Malheft über den Wald. Ein Thema, das gegenüber Kindern fast anrührend wirkt. Tatsächlich sind bestimmte Teilthemen, wie z. B. die Unterscheidung der wichtigsten Tiere und Pflanzen und der unterschiedlichen häufigeren Baumarten, kaum zu vermeiden. Anders wäre es altersgerecht sicher nicht zu vermitteln. Andererseits ist die Abkehr vom romantischen Waldbild und die Betonung der Bedeutung als Wirtschaftswald heute ein selbstverständlicher Bestandteil der Vermittlung. Ohne das wären auch die verschiedenen Funktionen des Waldes, die nichts mit Holznutzung und ähnlichem zu tun haben, die seine ökologische Rolle oder den Stellenwert für Erholung und Freizeit im Blick haben, nicht realistisch erklärbar. So halte ich es nicht für unmöglich, dass in Bezug auf ihr Waldbild aufgeklärte Kinder irgendwann einmal auch ein Gespür für die symbolischen Ebenen der Naturwahrnehmung entwickeln und hinter dem äußerlich Fassbaren, besser noch als Grundlage von all dem, etwas Geistiges wahrnehmen und mit ihrem Leben verbinden können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .