Altbekanntes und neu Entdecktes

Ein so schöner Tag, mit so schönem Licht! Da war viel Altbekanntes, das aber deshalb seinen Reiz niemals einbüßt. Zum Beispiel die herrlichen Blüten der rotblühenden Rosskastanie, bei denen jede, von Nahem betrachtet, wie ein bunter Blumenstrauß wirkt:

Rotblühende Rosskastanie

Oder die winzigen Blüten des Feldahorn, die sich so schwer ins Bild setzen lassen, was mir hier einmal ausnahmsweise gut gelungen ist:

Feldahornblüte

Und dann noch zwei ,,Neuheiten“. Zumindest hatte ich die Blüten dieser Sträucher bisher nie bewusst wahrgenommen. Ein Blick ins Baumbestimmungsbuch hat dann schnell Gewissheit verschafft. So blüht die rote Heckenkirsche:

Blüte der Roten Heckenkirsche

Und so das gemeine Pfaffenhütchen:

Blüte des Pfaffenhütchens

Welch eigentümlicher Kontrast zwischen Blüte und Frucht! Während die Heckenkirsche zwar leuchtend rote, ansonsten aber eher unspektakuläre runde Früchte hervorbringt und eine orchideenhafte Blüte zeigt, ist es beim Pfaffenhütchen mit der unscheinbaren Blüte und den sagenhaft geformten und gefärbten Früchten genau umgekehrt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .