16. August 2008

Sie sind hier:

In meinem Element

Selten habe ich zwei Armbänder an einem Tag fertig gestellt. Heute ist das gelungen, wenn auch wirklich der ganze Tag davon ausgefüllt war. Nur das Kochen des Mittagessens lag dazwischen. Eine intensive Arbeit, die viel Geduld erfordert, wenn das Ergebnis überzeugend und Energie tragend sein soll. Das Wetter mit diesem wunderbar wohl temperierten Spätsommerklima hat mir sehr geholfen. Da fühlt man sich eingehüllt, kann sich ganz auf das Tun konzentrieren, ohne zu schwitzen oder zu frösteln. Die richtige Temperatur bringt auch uns Menschen ins Gleichgewicht – mit uns selber, mit unserer natürlichen Umgebung, vor allem wenn wir uns im Freien bewegen oder dort arbeiten. Ich bin dankbar für diese Gelegenheiten, für die Sensibilität gegenüber solchen Zusammenhängen, für die wachsende Achtsamkeit für möglichst viele Details der alltäglichen Interaktion einander Vertrauter. Wenn ich dann auch noch die Chance habe, mit Holz zu arbeiten, bin ich wirklich in meinem Element.

Kommentar hinterlassen