28. Juni 2007

Sie sind hier:

Nach langer Pause

Es hat Spaß gemacht, nach so langer Zeit wieder handwerklich zu arbeiten. Verlernt habe ich es nicht, sobald die Maschine läuft, läuft auch alles andere wie selbstverständlich. So werden sicherlich viele schöne Armbänder entstehen, und bei der Gelegenheit kann ich auch wieder meine Vorräte sortieren und auffüllen. Von Zeit zu Zeit gehen bestimmte Sorten einfach aus oder liegen nicht in der gewünschten Qualität vor. So musste ich heute gleich vier Anläufe unternehmen, bis ich einen Tannenabschnitt gefunden hatte, der die typische Struktur dieses Holzes auch in Perlenform zu Ausdruck bringen konnte. Nicht ganz einfach auch, in diesem Material eine regelmäßig geformte Perle herzustellen, da Früh- und Spätholz sehr unterschiedliche Härte besitzen und das Schleifpapier deshalb an der einen Stelle mehr Material entfernt als an der anderen. Das Ergebnis ist dann im Querschnitt eher oval statt rund. Die Lösung liegt in der Verwendung von sehr langsam gewachsenem Holz mit sehr eng stehenden Jahresringen. ,,Klangholz“ nennen die Geigenbauer das. Hier aber ist es vor allem die Schwierigkeit der kreisrunden Bearbeitung, die diese Struktur erfordert. Wenn die Sonne etwas mehr zum Vorschein käme, wäre die Arbeit umso schöner. Aber das kann ja noch werden.

Kommentar hinterlassen