26. Dezember 2005

Sie sind hier:

Der 2. Weihnachtsfeiertag

So schnell geht das Weihnachtsfest jedes Jahr vorüber. Wie ein einziger Block erscheinen mir die drei Festtage bis zum 2. Weihnachtstag, ganz bestimmt durch das Zusammensein mit der Familie. Das andere und für mich schönste ist die Adventszeit, die Vorfreude auf das christliche Geburtstagsereignis, die so vieles in den Menschen zu verändern vermag. Und eben die Zeit ,,zwischen den Tagen“, die Rauhnächte und der Jahresanfang bis zum Dreikönigsfest, die so eine wohltuende Mischung aus Ruhe und Aufbruch mit sich bringen. Es ist dies eine Zeit, die es uns ermöglicht zurückzublicken und die Habseligkeiten ebenso wie die Gedanken gleichermaßen zu sortieren. Ganz sicher wird sich die Aufräumlust auch in diesem Jahr wieder zeigen. Und ganz sicher werden auch neue Pläne und Vorsätze sich in dieser Zeit bestens entwickeln können. Heute war aber erst einmal wieder Zeit, die zahllosen Weihnachtssymbole, allen voran natürlich die ,,neuen“ Bäume im Bild festzuhalten. Ein Projekt, das mich noch einige Tage in Anspruch nehmen wird. Ganz nebenbei bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass wir J. gegenüber in unserer Sammlung von Engeln durchaus nicht nachstehen. Bei Zählen bin ich immerhin auf 60 gekommen, nur unwesentlich weniger als wir an Heiligabend bei J. und W. zusammen rechnen konnten. Einer davon ist ein Glasengel, der den Christbaum schmückt. Daneben ein neues Windlicht, das J. und W. mir geschenkt haben, leider kann man das Flackern hier nicht demonstrieren. Und dann habe ich noch den diesjährigen Georg Jensen ,,Christmas Classic“, einen Tannenzweig mit daran hängendem Zapfen:

Glas-Engel
Weihnachtsbaum-Waldszene-Windlicht

Georg Jensen Classic 2005

Das ist unser ,,wilder“ Weihnachtsbaum 2005:

Unser Weihnachtsbaum 2005

Kommentar hinterlassen