Unser Weihnachtsbaum 2017

Unser Weihnachtsbaum 2017

In den letzten Wochen ist die Zeit nur so dahin geflogen. Und jetzt haben wir schon den 3. Advent. Eine Woche nur noch bis Heilig Abend. Dieser seltenen Situation wegen, weil Heilig Abend auf den vierten Advent fällt, steht unser Weihnachtsbaum in diesem Jahr früher als sonst. Gewöhnlich lag weniger als eine Woche zwischen seinem Erscheinen und Weihnachten. Und selten ist auch der Tag. Gewöhnlich nutze ich einen Samstag für das Schmücken, diesmal war es der Adventssonntag. Aber das war gut, denn so war das traditionelle Aufstellen und Schmücken des Weihnachtsbaums in einen Ruhetag eingebettet, was die feierliche Stimmung, in der ich dieses Ritual immer schon vollzogen habe, noch unterstützt hat. Es ist ein sehr gleichmäßig und dicht gewachsener Baum, wie gemacht, um seine Vollendung als Symbolbaum zu finden. Denn er ließ sich gut schmücken, mit den dicht stehenden, zahlreichen und auch kräftigen Zweigen, dem schönen Spitzenabschnitt, den dunklen Nadeln. Ms Wunsch folgend habe ich nach Jahren einmal wieder den Akzent auf Rot gelegt. Neue rote Glaskugeln in verschiedener Tönung, teils spiegelglänzend, teils seidenmatt, bilden zahlreiche Glanzpunkte. Aber auch der Strohschmuck mit den roten Fäden kam endlich wieder zum Einsatz. Daneben die vielen kleinen Einzelstücke aus unterschiedlichen Materialien, die den Baum letztlich sehr üppig erscheinen lassen. Die Gebetbuchengel durften natürlich auch nicht fehlen. Beim Anblick des Baums, hier nur mit der eigenen Beleuchtung, fühle ich mich der Heiligen Nacht schon sehr nahe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.