Üppiges Grün und Blütenwachstum

Das war wohl einer der trübesten Maifeiertage, an die ich mich in den letzten Jahren erinnern kann. Erst heute Abend scheint sich die Wolkendecke etwas zu lichten. Aber die Vegetation hat sich eindeutig auf den Frühling eingestellt. Deshalb erwarte ich nicht mehr den großen Rückschritt. Was zurzeit dominiert, ist das Grün, dessen Üppigkeit sich innerhalb weniger Tage vervielfacht hat. Da gehen die wenigen weißen Blüten der Kirschbäume beinahe unter. Die ebenfalls weißen von Schwarzdorn und früh blühenden Traubenkirsche sind jetzt schon fast verwelkt. Auf der anderen Seite bereitet sich vieles vor, steht gewissermaßen in den Startlöchern. Beobachten konnte ich das heute an: Weißdorn, Roter Heckenkirsche, Liguster und Eberesche. Bereits blühend, aber nicht sehr auffällig sind: Wolliger Schneeball, Gemeiner Schneeball und Feldahorn. Beim nächsten Gang muss ich unbedingt einmal wieder den Fotoapparat mitnehmen. Nach der mühsamen Erweiterung meines Microstock-Engagements ist die praktische Arbeit und Erweiterung meines Portfolios doch zu kurz gekommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.