Schlagwortarchiv: Baumtexte

Sie sind hier:

Stimmen des Baumes

In diesen Tagen hört man so viel von Korea, dem schwelenden Konflikt zwischen dem geteilten Land, immer wiederkehrenden Versuchen der Annäherung, von Provokationen und verbaler Hochrüstung zwischen der nordkoreanischen Regierung und den USA sowie weiterer Länder. Es ist interessant, dass mir gerade jetzt die Übersetzung des Gedichts einer koreanischen Dichterin übermittelt wurde, die mir so gut gefallen hat, dass ich sie meiner kleinen Sammlung zeitgenössischer Baumgedichte hinzugefügt habe. „Stimmen des Baumes“ ist das von Albrecht Huwe ins Deutsche übersetzte Gedicht von SEONG Myong Sun betitelt. Wie schön bringt dieser Text die völlig zeit- und kulturunabhängige symbolische Kraft der Bäume zum Ausdruck. Auch wenn man die asiatische Herkunft der Autorin ahnt, könnte ein solches Gedicht durchaus auch aus einem anderen Teil der Welt stammen. Das Spiegeln von Befindlichkeit und Emotion, von Selbst- und Naturwahrnehmung am Beispiel und im Angesicht eines Baumes wird in solchen Gedichten besoners eindrücklich in eine vermittelbare Form gebracht. Dass gerade Baumgedichte viele Menschen so ansprechen, verweist auf das Archetypische, das in unserer Beziehung zu den Bäumen bei vielen Gelegenheiten aktualisiert wird. Die Bäume sind eben echte Lebensbegleiter.

Kommentar hinterlassen

Veröffentlichung meiner Begriffsbestimmung zum Wunschbaum

Die Weihnachtsmotive meiner Microstock-Portfolios erfreuen sich in dieser Saison wieder größerer Beliebtheit. Obwohl ein Trend festzustellen ist in Richtung einer Bildersprache, die Menschen in weihnachtlicher Umgebung ins Zentrum stellt, sind die eher klassischen, objektzentrierten Motive meiner Auswahl doch immer noch attraktiv. Schade nur, dass die ehemaligen Bestseller, allen voran der Schnappschuss-Dekorationsengel vor einem Adventskranz, inzwischen völlig in den Tiefen des immer tiefer werdenden Microstock-Pools versunken sind. Ich fürchte, daraus werden sie auch nicht mehr auftauchen, nur noch durch eine zufällige Konstellation haben sie die Gelegenheit, selten einmal heraufgespült zu werden. Aus den geplanten neuen Baumfotografien und Holzoberflächenstrukturen ist in diesem Sommer und Herbst wieder nichts geworden. Einige neue Herbstbilder, ja, aber der Sommer war diesmal nicht so einladend, um in diesem Motivfeld Entdeckungen zu machen. Also ein guter Vorsatz für das neue Jahr, das hoffentlich in dieser Hinsicht einladender und anregender sein wird. Ich freue mich sehr, heute ein Belegexemplar des Bildbandes über den Schaumberg und die Schaumbergregion vom Autor selber erhalten zu haben. Der hat mir den Band persönlich überreicht. Eine Gelegenheit, etwas mehr über das Projekt zu erfahren. Der darin verwendete Auszug meines Textes über Wunschbäume ist sehr schön eingebettet, quasi als Illustration zu den Abbildungen einer Skulptur, die mit modernen künstlerischen Mitteln die Wunschbaumidee in Form bringt. Mein Text gibt einige Hinweise, wie der Begriff des Wunschbaums verstanden werden kann und wie er in Beziehung zu den Wünschen steht. Interessant auch für sich genommen, sicher aber geeignet als Interpretationsgrundlage für zu verschiedenen Jahreszeiten abgebildete Wunschbaum-Kunstwerk.

Kommentar hinterlassen