Späte Feigenreife

Es ist jetzt wieder eine Freude, den Feigenbaum zu besuchen. Und eine große Überraschung zudem, dass nach einer mehr als zwei Monate dauernden Wachstumspause, jetzt, fast Mitte Oktober, einige der Feigen doch noch wachsen und ganz schnell, innerhalb weniger Tage reif werden. Dieselben waren vor 2 Wochen noch vollkommen grün und steinhart. Schon eigenartig, welche Unberechenbarkeiten es bei den Bäumen immer wieder zu entdecken gibt. Wie auch immer – mir macht es eine Riesenfreude, jeden Tag 1-2 neue Feigen vom Baum zu pflücken. Und M. freut sich über die Bereicherung des Abendessens, frisch aus dem eigenen Garten. Auch wenn wir das bisherige ,,Rekordergebnis“ vom vorletzten Jahr (144 geerntete Feigen) bei weitem nicht mehr erreichen werden. Gegenüber 2008, als wir keine einzige genießbare Frucht ernten konnten, ist es doch ein Fortschritt, mit dem wir gar nicht mehr gerechnet hätten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .