Sonne satt

Es war der erwartete Rekordtag in Sachen Sonne. Selbst jetzt, kurz vor acht Uhr am Abend, strahlt sie warm in meinen Nacken. Und der Himmel zeigt immer noch Spuren dieses intensiven Blaus, das mich den ganzen Tag über fasziniert hat. Es macht Spaß das zu beobachten und in den Pausen zwischendurch bei einem Gang durch den Garten, oder heute Morgen beim Einpflanzen meiner Polsterstauden, das Wachstum der Pflanzen zu verfolgen. Unser Ginkgo wächst bei solchem Klima quasi über sich hinaus, ist jetzt schon kaum mehr als ganzer zu sehen, wenn ich in Richtung des Gartens blicke. So hoch ist er schon gewachsen. Und seine Vertikalbewegung scheint keine Grenzen zu kennen. Ich hoffe, er gewinnt mehr Stabilität im Stamm. Dann könnte ein richtig großer und mächtiger Baum daraus werden. Schade, morgen wollte ich eigentlich mit der Handwerksarbeit beginnen. Ausgerechnet dann soll dieses Tief mit Regen und Sturm kommen. Ein Lichtblick ist aber wieder das Wochenende. Möge dieses wunderbare Licht bald wieder zurückkommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.