Seltene Baumscheibenbilder

Bevor die Brennholzsaison zu Ende ist, versuche ich noch einige besonders gut aussehende Stammstücke zurückzuhalten. Ich werde bei nächster Gelegenheit einige Schreiben davon absägen und plan schleifen. Ich denke, dass bei fotolia und in Bilddatenbanken generell die Baumscheibenmotive unterrepräsentiert sind. Tatsächlich ist es auch nicht einfach, gute Baumscheiben zu finden, die so glatt sind, dass die Jahresringe, die Markstrahlen und die Feinstruktur der Hölzer wirklich gut hervorsticht. Durch den Schliff will ich diese höhere Auflösung aber erreichen. Natürlich kommt es dabei auch auf die Wahl der richtigen Baumart an. Kiefern und Eschenstämme sind wegen ihrer lebendigen Zeichnung besonders geeignet. Robinien wären es auch, wenn sie nicht so stark reißen würden. Ich habe jedenfalls den Wunsch, möglichst rissfreie Scheiben zu erfassen, weil es mir um die Struktur geht, und nicht um die Anmutung von ,,Feuerholz“ oder ähnlichem. Diese Arbeit will ich aber für die wärmere Jahreszeit, die ersten angenehmen Frühlingstage reservieren, wenn hoffentlich auch die Armbandproduktion wieder so richtig anläuft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden