Selbstüberlistung

Heute war die Eibenzeit vorüber, und doch scheint die Welt wie in Schlaf verfallen. Da ist diese gegen Jahresende typische Geschäftigkeit, aber man hat den Eindruck, alles sei nur provisorisch, man warte in vielen Fällen ab, ob sich ein Abschluss oder ein Neuanfang sozusagen lohnt. Und allzu häufig fällt die Antwort in diesen Tagen eher negativ aus. Dabei wirkt das alles wie ein Spiel, wie ein Versuch der Selbstüberlistung, oder vielleicht der Selbstmotivation. Anlässe geben, Äußerungen aussenden mit der gekoppelten Erwartung, dass die jeweils anderen sich rühren. Vielleicht ist das noch eine Nachwirkung der übergangsartigen Jahreszeit, zwischen Herbst und Winter. Je klarer man die Jahreszeit erkennen kann, desto mehr klären sich auch die Gedanken und Wahrnehmungen, die Kommunikationen und Befindlichkeiten. Also freuen wir uns auf die Adventszeit!

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden