Rückzug der Pflanzen

Wenn wir die Blumenkübel und -tröge vor der Tür ausräumen, ist gefühlsmäßig der Winter schon da. Heute war das so weit, auch wenn einige der Pflanzen zurzeit noch eine gute Figur machen, allen voran der Wandelröschenstock, der sich von Jahr zu Jahr mehr in Richtung eines kleinen Strauchs entwickelt. Und auch die Korallenfuchsie leuchtet noch wunderbar durch ihre schönen Blüten. Aber natürlich ist jetzt die Zeit, in der die Nachfröste den Pflanzen sehr zusetzen. Auch die geschützten, im Umfeld des Hauses wachsenden Bäume, wie unser Feigenbaum, können den Temperaturen jetzt nicht mehr trotzen. Noch wenige Tage, und der Großteil der Blätter wird erfroren sein und dann auch stufenweise abfallen. Schade, denn es hängen noch viele recht groß gewachsene Früchte am Baum, die aber noch nicht die nötige Reife haben. Ich könnte mir vorstellen, dass ich für M. noch ca. 10 Feigen ernten kann. Dann aber ist die Saison endgültig vorüber. Und der Feigenbaum wird genug mit sich selber zu tun haben. Nämlich damit, den Winter zu überstehen und sich für den neuen Frühling möglichst schadlose zu halten. Wollen wir auf einen frühen Sommer 2010 hoffen, die mehr Früchte als dieses Jahr zur Reife bringen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.