Mehr Konstanz

V. ist zurzeit unermüdlich. Gestern hat er jede Menge Weißdornbeeren gepflückt und anschließend von den Blättchen befreit, um sie anzusetzen. Und heute hat er sich um seinen alten Wein gekümmert. Ich hoffe, so viel Ruhelosigkeit in Sachen Ernte und Verarbeitung von Früchten schlägt nicht bald schon ins Gegenteil um. Schließlich kann der Winter lang werden, wenn wir von dem letzten ausgehen. Nach diesem Wetterfrustjahr kann man allerdings fast nicht anders als positiv zu denken. Und ein lichtreicheres 2014 finge am besten mit einem früh sichtbar werdenden Frühling an. Das wäre gut für die menschlichen Befindlichkeiten, gut für die Südstaatler unter den Bäumen und auch schonend für alle Pflanzen, die umso weniger Frostschäden zu erwarten hätten. Mehr Konstanz und mehr erkennbare Jahreszeit würde ich mir für Klima und Landschaft in 2014 wünschen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.