Marktnostalgie

Der traditionelle Sammlermarkt hat in den vielen Jahren seines Bestehens kaum etwas an seinem Charme verloren. Auch wenn kaum jüngere Besucher hinzukommen, ist es für die älteren, zum Teil schon seit Jahrzehnten teilnehmenden doch immer wieder ein Erlebnis, bisweilen mit nostalgischer Note. Für M. war es deshalb wieder eine Freude, und auch V. hat sich eingehend nach dem Erlebten erkundigt, auch wenn er nicht teilnehmen konnte. Ein weiteres Honigtöpfchen und ein Satz Weingläser zum täglichen Gebrauch waren zwei kleine Funde, die aus dem diesjährigen Markt für uns resultierten, wenn das auch nur eine eher nebensächlich ist. Schöner sind sicher die verschiedenen Begegnungen und die unvergleichlich ungezwungene Atmosphäre, die ich an Märkten dieser Art generell mag. Eine der wenigen Situationen, in denen mein Lieblingsthema der vegetativen Symbolik keine Rolle spielte. Aber auch nur, weil entsprechende Dekors oder Motive nicht zu entdecken waren.

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden