Maibaumtradition

Kein Traumwetter, aber es war doch trocken an diesem entspannten 1. Mai. Vor allem viele Jugendliche waren unterwegs und haben sich am Flussdamm zusammengefunden, um zu feiern und Musik zu hören. Dagegen eher wenige Spaziergänger. Die Wandertradition am Maifeiertag scheint doch langsam zu verblassen. Kann sein, das ist nur in unserer Region so. Obwohl es ein weltlicher Feiertag ist, trägt auch der 1. Mai für mich die Aura des Feiertäglichen. Zu Beginn meines kurzen Gangs am Nachmittag habe ich den diesjährigen Maibaum auf dem Schulplatz festgehalten. Wie immer dort eine dünne Birke, die bis auf den Wipfel entastet wurde und mit rot-weiß gestreiften Baustellenbändern geschmückt ist.
Maibaum 2013
Eine weitere Entdeckung gleich im Anschluss waren einige beim Frühjahrsbaumschnitt angefallene Äste des Trompetenbaums am Bürgerplatz. Später konnte ich mir einige der stärkeren Stücke reservieren. Daraus werden sich einige kurze Abschnitte gewinnen lassen. Wieder eine Rarität mehr in meiner Sammlung, auf deren Eigenschaften ich gespannt bin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .