London and Hyde Park

Ich schätze, das Wochenende wird ziemlich anstrengend – und hoffentlich ebenso spannend. 2 volle Tage London – der erste Besuch einer Stadt ist immer reizvoll, einfach weil man die Möglichkeit hat, etwas neu zu entdecken. Und London soll ja nach Meinung vieler einen außergewöhnlichen Weltstadtcharakter besitzen. Eigentlich hätte ich es vor ziemlich genau einem Jahr, als wir unsere Abschlussprüfung ,,Business English“ hatten, nicht für möglich gehalten, dass die Gruppe zusammen bleibt. Aber aus dem damals noch anders definierten Dream Team ist eines aus 7 Teilnehmern geworden, die sich einmal im Monat zusammen finden, um Englisch zu sprechen. Jetzt also der erste ,,Live-Einsatz“. Und ich bin gespannt, wie es sein wird, Übung haben wir ja, nach zwei Monaten Ganztagsschulung und auf engstem Raum zusammen müsste das doch konfliktfrei möglich sein. Bei den Referatthemen ist meine Wahl natürlich auf den Hyde Park gefallen. Auch wenn die anderen sich wohl für andere Inhalte interessieren werden und es sicherlich viel Historisches und Politisches dazu zu sagen gibt, mich interessiert vor allem die Atmosphäre und Landschaftsarchitektur des Parks, mit angeblich ca. 4.000 Bäumen und gewissen botanischen Kuriositäten wie der ,,Weeping Beech“, deren Äste in überzogener Trauerweidenmanier bis zum Boden reichen und dem Baum etwas Haubenartiges verleihen. Ich hoffe, am morgigen Abend schon davon berichten zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .