Lokale Kommunikationskultur

Ein ganz netter Ausflug zum Sammlermarkt in M., der jedes Jahr um diese Zeit auf dem Programm steht. Obwohl ich nicht zu den Sammlern gehöre, finde ich es doch immer wieder schön, Leute zu treffen, die ich seit über 20 Jahren vermittelt über M., V. und J. kenne und mit denen ich mich auch ein Stück weit verbunden fühle. Uns verbindet ein abstraktes und durchaus unterschiedlich ausgeprägtes Interesse an antiken oder zumindest älteren Haushalts- und Dekorationsgegenständen. Immerhin eine Möglichkeit, einmal über die Alltagskommunikation, die so häufig von Erwerbsarbeit und den damit verbundenen Einstellungen und Kommunikationen handelt, hinaus zu kommen und einfach Schönes in den Mittelpunkt des Interesses zu stellen. Neben den Pflanzen und insbesondere den Bäumen ist das eine weitere wichtige Konstante innerhalb unserer Familie. Etwas, von dem wir alle etwas haben, und zu dem wir alle etwas beitragen können und das auch gerne tun. So tragen solche ,,Gemeinsamkeitstage“ auch zur Belebung familiärer und lokaler Kommunikationskultur bei.

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden