Lebens-Konstanten

Ein hektischer Tag. Und morgen muss ich auch schon um 5.30 Uhr aus den Federn. Irgendwie komme ich in diesem Sommer nicht zur Ruhe. M. geht es genauso. Sie kann ihren Urlaub gar nicht richtig genießen. Ein Grund ist die mäßige Temperatur. Im Rekordsommer 2003 hatte man kein schlechtes Gewissen beim Nichts-Tun, es war selbstverständlich zu faulenzen, weil die Hitze gar keine Alternative ließ. In diesem Jahr ist alles anders, wie aus den Fugen geraten, ohne jede Kontinuität und Voraussagbarkeit. Als ob das Klima die gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse spiegeln wollte. Ich bin froh, dass es für mich immer auch die konstanten Themen gibt, wohlgemerkt Themen, nichts was sich ohne weiteres in die Kommunikation einbauen lässt. Jedenfalls nicht ohne gute Vorbereitung und mit dem nötigen Fingerspitzengefühl. Diese Themen, vor allem, aber nicht nur die Baum-Themen, bilden die Konstanten meines Lebens. Ohne das wäre alles viel schwieriger.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .