Klosterkühle

Die flüssige Hitze war heute nicht minder spürbar. Allerdings hatte es sich durch die Gewitterregengüsse der Nacht zum Morgen etwas aufgefrischt. Die kurze Abkühlung war aber nur von kurzer Dauer. Innerhalb der abschirmenden Mauern der Klosterkirche haben wir während des Festgottesdienstes noch nicht so viel davon gemerkt, obwohl durch die offen stehende Eingangspforte die sommerliche Warmluft bereits durchdrang. Im Klostergarten aber war es später nur dank der leider zu kleinen Sonnenschirme einigermaßen auszuhalten. Die strahlende Helligkeit freilich war eine Entschädigung. Und die angenehme offene Atmosphäre ebenso. Eigentlich eine gute Art, einen solchen Hochsommer-Sonntag zu verbringen. Jetzt noch das Gießen von Blumen und Gartenbäumen, und dann wartet eigentlich nur noch das Endspiel der Fußballweltmeisterschaft. Leider ohne die deutsche Mannschaft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.