Kaum zu viel Aufmerksamkeit für die Bäume

Bei meinen Entwürfen schälen sich immer wieder die transparenten Entwürfe ab. So transparent wie die neuesten, habe ich es bisher nie erreicht. Es geht jetzt genau in die Richtung, die mir immer vorschwebte. Gerade so, als ob mein Familienname Programm sei und das Licht eine tragende Rolle in meinen Hervorbringungen und den bevorzugten Themenfeldern spielt. Vielleicht ist es ja auch das, was mich vor Jahren zu den Bäumen geführt hat. Es ist nicht allein die Biologie und natürliche Faszination der Bäume. Besonders ihre Symbolik, die reichhaltigen Verbindungen zum Menschen, die vielen Formen der Selbstspiegelung in Bäumen, die ästhetischen Dimensionen der Bäume stehen für mich im Mittelpunkt. In all diesen Dimensionen kommt die lichte Natur der Bäume, ihre Bestimmung, das Licht einzufangen, daran zu wachsen und vieles wieder an die Umwelt abzugeben, was deren Leben und Überleben erst ermöglicht. Eine ganz zentrale Rolle also im Ganzen des globalen Lebenszusammenhangs. Dem kann man kaum zu viel Aufmerksamkeit schenken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden