Gewichtige Biologie

Der Winter lässt zwar nicht locker, aber erstmals gab es heute so etwas wie Frühlingsluft. Man spürt es als unmittelbar auftretende Wärmeempfindung. Aus einer besonderen Form von Sonneneinstrahlung und auch aus der Art des Lichts. Das lässt den Kopf und vor allem die darin sich bewegenden Gedanken freier werden. Eine Entsprechung zu dem, was sich in der Natur anbahnt. Eine Aufbruchstimmung, die nichts mit Politik zu tun hat. Die viel direkter wirkt, jeden erfasst, ob er Naturprozesse nun bewusst beobachtet oder nicht. Der Mensch ist ein biologisches Wesen. Viel stärker als er denkt, wenn er sich im geschäftigen Alltag bewegt, Entscheidungen trifft, Dinge verändert und herbeiführt und sich dabei denkt, er könne den Lauf der Dinge steuern. Jedes Knospen, jedes Aufblühen der Bäume und Sträucher im Frühling ist stärker und mag den, der so weit ist, daran erinnern, dass fast alles gewichtiger wirkt ist als dieses ,,Verändern-Wollen“.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website nutzt das Plugin Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Kommentardaten verarbeitet werden.