Gerade richten

Der Orthopäde, bei dem ich heute einen Termin vereinbart habe, zeigt auf seiner Visitenkarte einen kleinen Baum, der in der Mitte seines Stamms krumm gewachsen ist, Eine Stütze, über die er mit Seilen verbunden ist, gibt ihm Halt, so dass sein Wachstum oberhalb der Verkrümmung in eine Gerade übergeht. Ein recht schönes und anschauliches Bild aus der Kultur-Natur, der aber auch beschönigend scheint. So als wäre es immer mit einfachen Mitteln möglich, die Dinge gerade zu biegen. Gegenwärtig bin ich da sowohl in körperlichen Dingen als auch im Kommunikativen eher skeptisch. Manches lässt sich mit allen Mitteln nicht richten. Und dann kommt es nur darauf an, den richtigen Zeitpunkt zu erkennen, um es loszulassen, um sich anderen Dingen zuzuwenden und die Erkenntnis in den allgemeinen Erfahrungsschatz einfließen zu lassen. Dennoch hat die Wahl dieses Bildzeichens mich vorab schon mit dem Arzt versöhnt und hoffe auf eine vernünftige Hilfestellung auch in meiner persönlichen Angelegenheit.

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden