Gartentraumausflug

Es waren bei den diesjährigen Gartenträumen eher die unbelebten Objekte, die es mir angetan haben. Trommelsteine, die aus hellen und dunklen Abschnitten verschiedener Gesteinsarten zusammengefügt wurden. Und Halbedelsteine, die in eine geometrisch klare Form der Unendlichkeit gebracht wurden. Kleine Dinge für meine Fensterbank und auch als Geschenk für noch zu findende Anlässe. Das schönste ist aber zweifellos immer das Schlendern zwischen den Gehöften, vorbei an schon vollbelaubten, aber noch nicht blühenden Linden, mit Blick auf die Falknerei, die heute bestimmt ein Dutzend Tiere der Öffentlichkeit vorstelle, die auf ihren kleinen Podesten von der ungewohnten Besucherschar ziemlich unbeeindruckt schienen. Schön auch die Begegnung mit Bekannten, mit denen man nebenbei eine weitere Gemeinsamkeit zumindest im Gespräch pflegen konnte. Ein schöner Ausflugstag. Und das schönste, dass der Sonntag erst noch kommt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .