Frühlingszeichen

Manchmal sind die Pflanzen ganz merkwürdig botanisch eingeteilt. So wundere ich mich sehr, dass die Forsitien, am Beispiel derer wir zurzeit ein neues Blütenwunder im Wohnzimmer erleben, selbst in dem sonst sehr ausführlichen BLV Handbuch ,,Bäume und Sträucher“ gar nicht aufgeführt sind. Ich würde dem Anschein nach sagen, dass es sich dabei um Sträucher handelt, sind die Zweige doch ziemlich verholzt (Übrigens fällt mir gerade ein, dass wir schon als Kinder zu Ostern diese Zweige gepflückt und am Ostersonntag früh auf den Tisch gestellt haben, war klasse wegen der leuchtend gelben Blüten – seitdem erinnern mich diese Blüten an den Frühling). Da sie aber in dem Buch nicht vorkommen, vermute ich, dass es botanisch eher in die Kategorie ,,Stauden“ gehört. Vielleicht finde ich es ja noch heraus. Der zweite Baum-Schnappschuss des Tages: ein wunderbarer Stamm-und-Krone-Schatten des Magnolienbaums an der Straße zwischen D. und M., den ich zur Blütezeit immer so bewundere. Heute galt die Bewunderung dem wunderbar scharf abgegrenzten Schatten dieses Baums auf der gelben Häuserfassade, der mich einmal mehr in dem Vorhaben bestärkt hat, mich in diesem Jahr dem Thema ,,Baumschatten“ fotografisch und vielleicht auch historisch zu nähern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .